TRAUERFEIER

Trauerfeier im Friedwald

Lebe wohl ...

 

  • Ein geliebter Mensch ist gestorben - es gilt, Abschied zu nehmen. 
  • Das schmerzt, das ist oft unannehmbar, das wirft die großen Fragen auf ... 

 

  • Wir wollen diesen Menschen würdig verabschieden in einem letzten Fest.
  • Wir erinnern uns an die Besonderheiten dieses einzigartigen Lebens.
  • Wir erfahren, dass unsere Liebe und Verbundenheit bestehen bleibt!

 

  

Mein Angebot:

 

  • Ich stehe Ihnen bei und höre Ihnen zu in einfühlsamen Trauergesprächen.     
  • Jede Trauerfeier wird von mir sehr persönlich gestaltet - jenseits gewöhnlicher Reden.
  • Das ist weitaus mehr als nur der Lebenslauf eines Verstorbenen. 
  • Kreative Elemente können eingesetzt werden, um das Besondere dieses Menschen hervorzuheben.
  • Kleine Zeichen und Gesten helfen, den Abschied zu begreifen - in der Form, die für Sie stimmig ist.
  • Ich kleide Ihren Schmerz in ein behutsames Redegewand. 
  • Dabei berücksichtige ich die Vorstellungen der Verstorbenen, sowie der Angehörigen. 
  • Die Feier kann humanistisch oder religiös ausgerichtet sein. 
  • Die Abschiedsfeier muss nicht auf dem Friedhof stattfinden, sondern kann an irgendeinem Ort Ihrer Wahl sein.

 

  • Ich bin gerne für Sie da und begleite Sie mit Herz und Kompetenz auf Ihrem Weg der Trauer, bei Ihrem Gang zum Grab.
  • Auch in den Monaten "danach", wenn es gilt, zurück ins Leben zu finden und neue Perspektiven zu entwickeln für das Kommende.

 

 

Varianten:

 

  • Trauerfeiern für Konfessionslose und Andersgläubige
  • Vorbereitung auf den eigenen Abschied
  • Totgeburt, Abgang
  • Tierbegräbnis
  • Erinnerungsfeiern
  • Trauerbegleitung

  

Galerie:

Stimmen dazu:

   

"Wir danken Ihnen für Ihre Trauerrede zum Tod unseres lieben Vaters. Durch Sie wurde dieser unendlich traurige Moment gleichzeitig ein wundervoller und einzigartiger Abschied! Sie haben uns in dieser schweren Stunde sehr einfühlsam und mitfühlend begleitet."

(Trauerfeier in Haag)

 

"Ein ganz, ganz großes Lob an Fr. Cech! Sie gestaltete die Trauerrede für unseren (leider viel zu früh) verstorbenen Vater sehr gefühlvoll und einfühlsam. Auch wenn Fr. Cech unseren Vater nicht persönlich kannte, so schilderte sie ihn sehr authentisch und persönlich. Die Trauerrede hätte ihm sicherlich selbst sehr gefallen. Ein herzliches Dankeschön für diesen wunderschönen Abschied von unserem geliebten Papa."

(Trauerfeier in Altdorf)

 

"Ich wollte mich noch einmal für die treffende Trauerrede bedanken. Sie haben das Leben unserer Mutter toll erfasst und zu einem runden Ganzen verwoben. Die Feier war einfach schön und stimmig und dank Ihnen sehr gut "gelungen".

(Trauerfeier im Lkr. Regensburg)

  

"Frau Cech hat die Trauerfeier meines Sohnes mit sehr viel Gefühl und Würde gestaltet.

Die Gespräche mit ihr haben mir sehr geholfen dafür werde ich ihr immer dankbar sein."

(Trauerfeier in Roding) 

 

"Ich möchte mich auf diesem Weg herzlich für die würdevolle und fürsorgliche Abschiedsfeier für meinen Mann Peter bedanken.

Bei all der Trauer und dem Schmerz tut es so gut, Trost zu finden in einer von Liebe und Erinnerungen getragenen Abschiedsfeier."

(Trauerfeier in Au)

   

"Vielen lieben Dank nochmal für Ihre einfühlsame und liebevolle Rede.

Besser hätte man es nicht sagen können. Sie haben uns alle damit beeindruckt und es haben viele gefragt, wer sie sind."

(Trauerfeier in Neustadt a.d. Donau)

 

 "Auch ich sage Danke für Ihre einfühlsame Herangehensweise und sehr berührende Erzählung über meinen Vater. Nicht nur mir ist Ihre Rede nahegegangen, auch die anderen Anwesenden waren sehr berührt.

Mir selbst hat das Vorgespräch mit Ihnen auch gut getan, das hatte schon fast etwas therapeutisches. Sie waren mir sofort sympathisch und so nah, ich habe mich überhaupt nicht fremd gefühlt. Es freut mich, dass wir uns kennengelernt haben."

(Trauerfeier im Lkr. Freising) 

 

"Wenn man zum Ausdruck bringen möchte, dass eine Trauerfeier "schön" gewesen ist, so gehört unser großer Dank - Frau Cech!

Sehr einfühlsam und auch lebendig beschrieb sie den Lebensweg der Verstorbenen und erhellte diese so traurige Stunde für uns Hinterbliebenen."

(Trauerfeier in Landshut)

  

Besondere Feiern:

Trauerfeier: Blüten ins Wasser streuen

 

Ein Abschiedsfest am Bach

 

Auf einer Wiese an einem Bach feierten wir ein letztes Fest für G.G.

Es sollte bunt und fröhlich sein, ganz im Sinne der Verstorbenen.

 

Einige persönliche Erinnerungsgegenstände und Fotos waren zunächst an der einen Uferseite aufgebaut, wo die Party stattfand. So war G. mitten unter uns - im Lachen und im Weinen.

Auf der anderen Seite des Baches war die Urne aufgestellt.

 

Ein Steg führte ans andere Ufer, als Zeichen des Übergangs und der Verbindung beider Welten. Jeder konnte hinüber gehen, um sich persönlich und in aller Ruhe von G. zu verabschieden und dann ein paar Blütenblätter dem Bach zu übergeben.

 

Danach galt es, ganz bewusst wieder auf "unsere" Seite zurück zu kehren und das Leben zu feiern, das uns allen noch geschenkt ist. Denn: “The party must go on!"

 

Der Bach symbolisiert den Fluss des Lebens, den man nicht festhalten kann und der irgendwann ins große Meer einmündet.

Die Brücke verbindet Himmel und Erde, Diesseits und Jenseits, Leben und Tod, Sichtbares und Unsichtbares.

Was bleibt und trägt, ist die Liebe - der einzige Sinn! 

 

Ganz zum Schluss ließen wir einen Ballon steigen und sahen ihm nach, bis er in den Wolken verschwunden war.

"Flieg Seele, flieg! - Sei frei und leicht und weit!"

 

 

 

Bank im Friedwald

 

Eine Waldbestattung mit Picknick

 

Im schönen Trauerwald bei Bruckberg haben wir M. verabschiedet.

Das, was an ihr sterblich war, haben wir in den Kreislauf der Natur gebettet. Dort wird mit der Zeit neues Leben entstehen…

In der Natur ist der Tod ein Teil des Lebens. Werden und Vergehen lösen sich ständig ab.

Wir haben M. für all die Liebe gedankt, die sie in diese Welt gebracht hat. Ihre Spuren werden niemals auslöschen und ihre Nachkommen tragen ihr Lebensfeuer weiter.

 

Anschließend lud ich zu einem kleinen Picknick am Grab ein. Wir teilten Brot und Wein, um uns zu stärken und im Sinne von M. das Leben zu feiern.

 

„Steht nicht weinend an meinem Grab.

Ich bin nicht dort, ich bin nicht fort. 

Ich bin in tausend Winden, die weh’n. 

Ich bin im Glitzern der Sonne im Schnee.

Ich bin im Sonnenlicht auf reifem Korn.

Ich bin im sanften Regen im Herbst.

Ich bin im kreisenden Flug der Vögel.

Ich bin im Sternenlicht in der Nacht. 

Steht nicht weinend an meinem Grab. 

Ich bin nicht dort, ich bin nicht fort.“

(Text der Indianer)

 

 

Copyright © Ceremonien Cech

www.ritualfeiern.de

Tel: 0871 - 97509670

cech@posteo.de